Es gibt einfach zu viel, das mal gesagt werden müsste

von ringlundmatz

Ich stehe da, in dieser weiten Wüste der Verständnislosigkeit, und weine.
Vor mir das Skelett eines Ruderboots im Sand.
Ein Flugzeug spielt mit der Sonne im blinkenden Tanz, ein unehelicher Bruder Phaethons.
Wenn die einzige Hoffnung, die man hat, die ist, dass alles so weitergehen möge wie bisher, dann hat man die Hoffnung doch verloren, rein logisch gesehen, oder?
Das einzige, was uns trägt, sind Muster fürs Wäschefalten.
Während ich meine Schlangenhautstiefel ausziehe, denke ich an Glück, das war, und an Glück, das das Glück hatte, ein Traum zu bleiben.
Ich brauche einen Cowboyhut.
Nur für den Fall, dass es doch noch einmal regnet.
Zur Not tut’s natürlich auch eine Gitarre.