Begegnung der dritten Art

von phorkyas

Zwei Uhr nachts schiebe ich das Rad den Weg zum Hauseingang entlang. Plötzlich zwischen den Büschen das von einem Smartphone künstlich erhellte Gesicht. Kauert einer da, textet verzweifelt, als finde die Party da draußen sonst ohne ihn statt. Als er mich bemerkt schaut er beschämt zu Seite, als hätte ich ihn ertappt, wie er sich da gerade einen Schuss social media gesetzt hatte.