Go-Regeln (2)

von phorkyas

1) Leben und Tod

Bisher gab es das ja nur in Prosa. Vielleicht sind ein paar Bilder ganz instruktiv. Im ersten Diagramm haben die drei Schwarzen und die vier weißen Steine nur noch eine gemeinsame Freiheit, die durch das Quadrat markiert ist. Der Spieler der zuerst diesen Punkt besetzt wird also die gegnerischen Steine schlagen.
Wer schlägt zuerst?
Ist z.B. weiß am Zug und spielt auf den markierten Punkt, so werden die drei schwarzen Steine entfernt und das Brett sieht danach so aus:
Weiß hat die drei schwarzen Steine geschlagen

Bei dieser Spielsituation fängt der interessante Kampf um Leben und Tod aber eigentlich erst an. Kann die weiße Gruppe überleben oder wird sie von den schwarzen Steinen gefangen?

Der wichtigste Begriff, um den es dabei geht ist das Auge. Augen sind die Innenräume einer Gruppe. Die Größe, Form, Echtheit und Anzahl dieser Augen bestimmt den Status einer Gruppe. Diese Begriffe müssen später noch geklärt werden. Im vorliegenden Fall hat Weiß nur einen Innenraum, der 3 Punkte hat.
Die weiße Gruppe mit diesem 3er Auge ist tot. Schwarz zieht und tötet:
Kill Pussycat!

Wenn weiß mit 1 und 3 den schwarzen Stein fängt…
Weiß fängt den Stein
..umrundet Schwarz die Weißen Steine von außen..
Weiß wird umrundet..
und kann schließlich mit 6 alle weißen Steine fangen:
..und stirbt.