Die Zauderer

von phorkyas

In der Führerscheinprüfung ging gleich das erste Wendemanöver fehl. Darauf hatte der Prüfer mich richtig auf’m Kieker. Verlängerte die Prüfung, um alles zu machen. Das Einparken setzte ich völlig in den Sand, fuhr sonst wohl ganz vernünftig, was mich auch rettete, war aber vor Nervösität schon nah am Zusammenbruch; und er?
Regte sich über unsere verweichlichte Generation auf. Sie hätten noch Züge gefahren mit 200 Leuten drin, alles kein Problem. Macher, Entscheider. Die jungen Leute aber: Verantwortung?

Daran fühle ich mich nun ein bisschen erinnert. Ein Freund sucht einen Nach/-Mitmieter für eine WG und die Leute können sich alle nicht entscheiden. Vier Leuten hat er schon zugesagt. Die aber müssen noch einmal drüber schlafen, sich ein Hintertürchen offenhalten, nur keine Verpflichtung, keine verbindliche Zusage. Drei sind schon wieder abgesprungen. Ist das meine Generation der Zauderer, bin ich auch so?