Tschööööööt

von phorkyas

Das ist mir jetzt ja doch zuwider, dass ich nun Sympathie für den Mann empfinden soll. Nur weil er für eine Binsenwahrheit gekreuzigt wurde,.. die durfte man natürlich nicht aussprechen, dafür sind die Redakteure zu verklemmt (s. Spiegel, Zeit, FAZ). Ist doch aber ganz einfach: Ja, es gibt bei Kriegen auch wirtschaftliche Interessen (die kosten ja auch Geld)… aber sagen darf man das doch nicht?

Jetzt macht euch doch mal locker Leute, sonst darf man auf eurer geistigen Tollwiese des Feuilleton doch auch mal gegen die Demokratie wettern und allerlei Jux und Logorrhoe betreiben. Nu kummt duch mul!

Advertisements